•  


Im Dezember 2017

Näheres zu aktuellen Themen, mit denen sich die Fraktion derzeit befasst, finden Sie hier...

 

16.11.2017 - Schwerter Bürgermeisterkandidat nominiert

Auf der Mitgliederversammlung vom 16.11. haben die Grünen einstimmig (bei einer Enthaltung) Adrian Mork zum gemeinsamen Kandidaten für die Wahl des Schwerter Bürgermeisters nominiert.

Zur Begründung für die Nominierung wurde die folgende Erklärung verabschiedet, die 9 wesentliche politische Ziele nennt, die nach
Auffassung der Grünen von Mork realisiert werden können.

Erklärung der Schwerter Grünen zur Kandidatur Adrian Morks zum Bürgermeisteramt
Die Schwerter Grünen begrüßen die Kandidatur ihres langjährigen Mitglieds Adrian Mork als Bürgermeister für die Stadt Schwerte.
Wir halten Mork für den besten Kandidaten für dieses Amt. Er vereinigt intime Kenntnis der Stadt und ihrer Verwaltung mit Aufgeschlossenheit und Bürgernähe.
Wir setzen auf seinen Einsatz besonders auf folgenden Feldern:

  • Ökologische, nachhaltige Stadtentwicklung
  • Bearbeitung der Verkehrsprobleme mit starkem Akzent auf umweltfreundliche Verkehrsträger (Bus, Bahn, Fahrrad, Fuß)
  • Natur- und Umweltschutz, insbesondere naturnahe Weiterentwicklung der Wälder und der Stadtbäume
  • Ausbau der sparsamen Energieverwendung in öffentlichen Gebäuden
  • Entwicklung sozial gerecht durchmischter Quartiere
  • Stärkung des sozialen Wohnungsbaus
  • Vorantreiben der Integration von Zugewanderten
  • Behindertengerechter Ausbau der städtischen Gebäude und der Wegeverbindungen

Wir sehen es als gutes Zeichen an, dass auch CDU und FDP zu der Auffassung gelangt sind, dass es sich bei Mork um den besten Kandidaten für Schwerte handelt.
Wir gehen mit Optimismus in den Wahlkampf.

Einstimmig beschlossen auf der MV der Grünen Schwerte am 16.11.17

Im Anschluss an die Nominierung wurde Adrian Mork von Versammlungsleiter Gernot Folkers das Buch über Albert Knülle "Man nannte ihn den Stadtpoeten von Schwerte" überreicht. Mit der Widmung, die von allen Anwesenden unterschrieben wurde: Wir wünschen dir, dass du auch Stadtpoet wirst - im Doppelsinne dieses Worts als Stadt-Macher und Stadt-Visionär.

 

18.10.2017 – Vorstellung des gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten Adrian Mork: Jamaika in Schwerte!

In der Rohrmeisterei wurde heute von den drei Parteien CDU, FDP und von uns GRÜNEN Adrian Mork als gemeinsamer Kandidat vorgestellt.
Im Beisein der jeweiligen Spitzen der drei Parteien und der Fraktionsvorsitzenden machte Maximilian Reinert zu Beginn deutlich, dass die Entscheidungen von CDU und FDP im und der GRÜNEN Partei großen Respekt verdienen.

[mehr]

 

27.09.2017 - GRÜNES im Doppelhaushalt 2018/19

Am 27.9.2017 wurde im Rat der Stadt der Doppelhaushalt für die beiden kommenden Jahre 2018/19 beschlossen.
Welche "grüne" Projekte in den Haushalt eingebracht und durchgesetzt wurden steht hier....

 

27.09.17- Der Rat hat den Doppelhaushalt 2018/19 verabschiedet.

Traditionell werden dabei von den Parteien grundsätzliche Positionen zum Haushalt vorgestellt.
Die Haushaltrede für die GRÜNEN im Rat wurde vom Sprecher der Fraktion, Bruno Heinz-Fischer gehalten.
[Mehr dazu gerne hier...]

 

GRILLEN UND CHILLEN - Kohle nur zum Grillen

Am Freitag, den 22. September 2017 von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr, gibt es vom Ortsverband Bündnis 90 / Die Grünen - Schwerte noch einen netten vorletzten Wahlkampfstand vor dem Bahnhof.

Mit Musik, Vegetarischem, Würstchen, Bier und Grüner Limonade.
Unser Bundestagskandidat Michael Sacher bindet sich eine Schürze um und verteilt natürlich kostenlos (solange der Vorrat reicht) - Schwerter Senf mit Biowürstchen aber auch Vegetarisches von Grill.
Eingeladen sind alle Pendler-, FahrradfahrerInnen, Menschen die Car-sharing machen, zu Fuß gehen oder mit dem Bus fahren.

Die Grünen freuen sich auf anregende Gespräche am "Bahnhofs-Grill"

 

19.09.2017 Waldwanderung der Grünen Schwerte

Am Sonntag luden die Grünen zu einer Waldwanderung in den Schwerter Wald ein. Insbesondere wegen der hohen Anzahl der 200-jährigen Buchen ist der Schwerter Wald die bedeutendste zusammenhängende Waldfläche Schwertes und als Naherholungsgebiet sowie als grüne Lunge Schwertes von besonderen Wert. Andreas Guhl, Forstwirt, Gärtnermeister, Agrartechniker und zertifizierter Baumkontrolleur aus Essen gab fachkundige Einblicke in die Forstwirtschaft, die historische Entwicklung der Wälder und seiner ökologischen Bedeutung. Am Ende der Wanderung schloss Andreas Guhl seinen Vortrag mit einem dringendem Appel zum Schutze des Waldes. Dieser sei mehr als eine forstwirtschaftliche Fläche, welche Erträge produziert. Ein Wald ist ein komplexes und zusammenhängendes Gebilde aus Pflanzen, Pilzen und Tieren aber auch wichtiger CO2 Speicher, Luftfilter, Grundlage für Artenvielfalt und natürlich auch ein Platz zur Naherholung. Damit das so bleibt und zukünftig, die durch menschliche Einflüsse verursachten Schäden nicht weiterhin zunehmen, ist sorgsam mit dem Wald umzugehen und eine Fällung von Bäumen bis auf Ausnahmen zu vermeiden.
Zur Freude der Grünen Schwerte war die Veranstaltung sehr gut besucht. Dies bewies das große Interesse der Bürgerinnen und Bürger am Schwerter Wald. Deshalb wird eine erneute Begehung geplant.

 

13.09.2017 Gewinner der neuen Schullandschaft in Schwerte: die Kinder und Eltern

Die GRÜNEN im Rat schätzen die Situation der Schullandschaft völlig anders ein als offenbar CDU und FDP.
Anders als die FDP sind die GRÜNEN auch nicht der Meinung, Qualität und Leistungsfähigkeit der Gymnasien müssten "wieder hergestellt werden", unterstellt das doch, Qualität und Leistungsfähigkeit seien gegenwärtig nicht gegeben. [mehr hier]

 

09.09.2017 - GRÜNE im Rat beraten den Haushalt 2017/18

Am Samstag trafen sich die GRÜNEN im Rat im Haus Villigst zur ganztätigen Beratung des Haushaltsentwurfes der Stadt Schwerte für die Jahre 2017/18.
Eine fachkundige Einführung mit Antworten auf die zahlreichen im Vorfeld formulierten Fragen lieferte die Kämmerin Frau B. Brennenstuhl.
Im weiteren Verfahren wurde sodann grün-intern das weitere Vorgehen und die Positionierung zum Haushalt beraten. [mehr dazu hier]

 

Wanderung mit den Grünen durch den Schwerter Wald

Die Ausbeutung des Waldes führte vor über 500 Jahren zu einem der ältesten Gesetze überhaupt: das Gesetz zur Nachhaltigkeit. Niemals mehr sollte dem Wald mehr entnommen werden, als er durch seine Wuchsleistung regenerieren kann. Dieses Gesetz muss unter heutigen Gesichtspunkten erneut bewertet werden. Auf Waldflächen wachsen im Jahr etwa 3-5 Festmeter Holz dazu. Dieses Ernteziel nicht zu überschreiten, ist die Aufgabe der Forstämter. Aber der Wald hat für die Menschen einen größeren Nutzen als nur einer Holzplantage. Wir nutzen ihn zur Erholung, seine luftreinigende Wirkung ist enorm, das Waldsystem hält das Grundwassersystem stabil, er verringert Windstärke, schluckt Lärm, kühlt Landschaften bei Hitze bietet aber auch Wärme im Winter. Der Wald gleicht damit das Klima aus und muss unter der großen Last der Umweltverschmutzung einiges schlucken. Das Ökologiesystem unseres Waldes ist durch die Anwesenheit, der durch die Menschen verursachten Schäden stark gestresst. Leider verfolgt uns das Thema des Waldsterbens schon viele Jahrzehnte. Neue Erkenntnisse aufwändiger Forschungen haben ergeben, dass in einen geschwächten Wald die Systeme in Ungleichgewicht geraten sind. Vor diesem Hintergrund muss der Wald als reiner Rohstofflieferant überdacht und dieses empfindliche Gebilde unbedingt geschützt werden. Das Laub und das sterbende und abgestorbene Holz der Wälder sind für die Waldökologie wichtig. Pilze (ohne Pilz kann kein Baum leben) wandeln sich zu Schädlingen. Neue Krankheiten halten Einzug, die zunehmende Erderwärmung. Ein Wald kann nur gesund bleiben und seine Funktionen erfüllen, wenn er geschlossen bleibt und somit seine Auf- und Abbauprozesse ungestört bleiben. Nur funktionierende Bodensysteme und das Klima können unsere Wälder dauerhaft schützen. Daraus resultiert, dass wir die Einflüsse des Menschen auf den Wald unbedingt minimieren müssen.

Auch unserem heimatlichen Wald, dem Schwerter Wald – bedeutendste zusammenhängende Waldfläche Schwertes - gilt besonderer Schutz und Aufmerksamkeit! Insbesondere wegen der hohen Anzahl der 200-jährigen Buchen, als Naherholungsgebiet und als grüne Lunge Schwertes ist der Schwerter Wald von unschätzbarem Wert. 

Die Grünen Schwerte laden alle interessierten Schwerterinnen und Schwerter ganz herzlich ein, an einem öffentlichen Spaziergang durch den Schwerter Wald unter der fachkundigen Leitung von Andreas Guhl teilzunehmen. Andreas Guhl ist Forstwirt, Gärtnermeister, Agrartechniker und zertifizierter Baumkontrolleur aus Essen. Er wird über Ökologie und Funktion eines Waldes berichten und in diesem Zusammenhang die Bedeutung des 'Schwerter Waldes' für die Stadt Schwerte erläutern.

Die Wanderung findet am Sonntag, den 17. September 2017
Treffpunkt: 13.00 Uhr - Parkplatz Freischütz

Die Dauer der Waldwanderung beträgt etwa 1,5 bis 2 Stunden.

 

Kräuterwanderung mit den Grünen

- und dem erfahrenen "Kräuter-Ferdi".
Bündnis 90 / Die Grünen Schwerte laden alle interessierten SchwerterInnen vor allem Familien mit kleinen und großen Kindern, ganz herzlich ein, an einer Kräuterwanderung teilzunehmen am

Dienstag, den 12. September 2017, 17 Uhr ab Schwerter Marktplatz (am Brunnen)

Bei dieser Wanderung kann man Grün mal ganz anders kennen lernen - und zwar als Heil- und Nutzpflanze.
Es geht in die Ruhrauen - also keine weiten Wege, so können auch schon kleinere Kinder mitwandern.
Hier erklärt und beschreibt der Kräuterexperte Ferdinand Ziese die gesammelten Wildkräuter.

Die Dauer der Kräuterwanderung beträgt etwa 1,5 bis 2 Stunden.
Bitte gute Laune und eventuell ein kleines Körbchen mitbringen.
Die Führung ist natürlich kostenlos

 

 

03.09.2017 – Schwerter GRÜNE gegen Dieselfahrverbote

Die Deutsche Umwelthilfe hat die für die Luftreinhaltung zuständigen Bezirksregierungen Düsseldorf und Münster wegen zu hoher Stickoxidbelastung im Ruhrgebiet verklagt. Es ist damit wahrscheinlich, dass bald die ersten Gerichte Dieselfahrverbote erlassen.
Weitere Klagen drohen einer Vielzahl von Städten in NRW, so auch Schwerte.

[mehr]

 

 

25.8.2017 Wahlrecht für Menschen mit Behinderung?

Grüne kümmern sich.... [mehr gerne hier]

 

Einladung zur Verleihung der GRÜNEN VIKTORIA

Dem Preis der Schwerter Grünen für bürgerschaftliches Engagement

an den FÖRDERVEREIN WELTTHEATER DER STRASSE

Dienstag, 29. August 2017, 19 Uhr im Kulturhaus am Bahnhof (TaF-Haus), Bahnhofstr. 34

Ablauf:
- Begrüßung durch Michael Sacher (Bundestagskandidat für den Wahlkreis Unna)
- Gesangsvorstellung von Patricia Marioli und Simon von Oppeln-Bronikowski
- Laudatio auf die Preisträger (Gernot Folkers)
- Überreichung des Preises an den Vorstand des Fördervereins
- Gelegenheit für Worte des Vorstands
- Gesangsvorstellung
- Ziehung der Gewinne in der Verlosung des Fördervereins
- Gelegenheit zum geselligen Beisammensein mit Getränken und Schnittchen

 

15.08.2017 Sommerklausur der GRÜNEN im Rat am 31. August 2017

Im Haus Villigst trifft sich die Ratsfraktion der GRÜNEN am 31. August zur diesjährigen Sommerklausur.

[mehr]

 

Pressemitteilung der Grünen im Rat der Stadt Schwerte zu „Beschulungsvereinbarung für die Gymnasien mit der Stadt Dortmund“

Beschulungsvereinbarung mit Dortmund nicht um jeden Preis
Eine Beschulungsvereinbarung mit der Stadt Dortmund bezogen auf die beiden Gymnasien in Schwerte darf in keiner Weise ein Risiko bedeuten, dass bei einer großen Nachfrage aus dem Dortmunder Süden Schwerter Schüler ausgelost werden müssten und keinen Platz in Schwerte finden würden.

[mehr]

 

9.Juli 2017 Gelungener Ideenworkshop der GRÜNEN im Naturfreundehaus Ebberg.

Am 09.07.2017 trafen sich die Mitglieder und Sympathisanten der Grünen zu einem Ideenworkshop. Ziel des Workshops war es, konkrete Handlungen (z.B. Anträge, Aktionen, Themen für den Wahlkampfstand...) für ein noch besseres Schwerte gemeinsamzu erarbeiten.

[mehr]

 

Wer ist verantwortlich für die schlechte Luft in Deutschlands Städten?

Menschen, die täglich mit Atemwegserkrankungen kämpfen, Autokonzerne, die mit zu hohen Schadstoffwerten tricksen, eine Politik, die jahrelang gezielt wegschaut.
Hier ist ein exclusiver Bericht: http://mediathek.daserste.de/Reportage-Dokumentation/Exclusiv-im-Ersten-Keine-Luft-zum-Atmen/Video?bcastId=799280&documentId=44317960 

Quelle: Das Erste

 

30.06.2017 Pressemitteilung - Grüne: Wichtiger Schritt – der Speckberg ist als Wohnbaufläche zu entwidmen

Der wichtige Schritt ist getan - Die Grünen haben ihrem Antrag zur Neuausweisung des Speckberges in Westhofen im Flächennutzungsplan der Stadt Schwerte durchgesetzt:
In diese Woche hat der Ausschuss für Infrastruktur, Stadtentwicklung und Umwelt dieses Anliegen befürwortet.

[mehr]

30.06.2017 Kastanien am Hellpoth: Grünes Gutachten bestätigt städtischen Gutachter. Die Grünen sind erfreut über dieses positive Gesamtergebnis und laden die Anwohner zu einem Sektumtrunk ein!

Am Dienstagmorgen kurz vor dem Ausschuss für Infrastruktur, Stadtentwicklung und Umwelt lag den Grünen im Rathaus das selbst in Auftrag gegebene Gutachten von Andreas Guhl (Forstwirt, LWK-zertifizierter Baumkontrolleur, Gärtnermeister aus Essen) zu den Bäumen am Hellpoth vor. Es wurde mit allen Aussagen des städtischen Gutachtens, das im Ausschuss veröffentlicht und erläutert wurde, abgeglichen und hat in allen Punkten zu wesentlichen Übereinstimmungen geführt.

[mehr]

Das ist ein sehr erfreuliches Gesamtergebnis, meint Andrea Hosang. Die Grünen zeigen sich mehr als zufrieden. Wir haben Gewissheit, dass unsere Bedenken richtig waren; das hat sich von zwei verschiedenen Seiten bestätigt, geprüft von ausgewiesenen Fachleuten. Ein guter Tag für Schwerte.

Wir sind sehr froh, dass wir mit unserem ergänzenden Gutachten weitestgehend gleiche Bewertungen vorgefunden haben, die uns auf dem Weg bestätigen, die angeordnete Hau-Ruck-Fällung des Bauhofes schnellstmöglich hinterfragt zu haben. Auch für spätere Fällungen sollten wir wachsam sein.

Unser Dank geht an die aufmerksamen Anlieger am Hellpoth, die zusammen mit dem Bürgermeister die drohenden Fällungen sofort gestoppt haben. Sonst hätte die Großfällung ihren Lauf genommen und wir ständen heute am Hellpoth auf einem kahlen, nichtssagenden Platz. Jetzt haben wir gesichert, dass mit den Bäumen am Hellpoth behutsam und achtsam umgegangen wird. Die Fläche wird eine intensiv begrünte bleiben.

Die Grünen laden euch und besonders alle Nachbarn und Nachbarinnen herzlich ein zu einem öffentlichen Sektumtrunk unter den Kastanien am Hellpoth am Sonntag, 2. Juli 2017 um 20.00 Uhr!!

[weniger]

29.6.2017 Pressemitteilung - Kastanien am Hellpoth: Grünes Gutachten bestätigt städtischen Gutachter. Grüne: Wir sind erfreut über dieses positive Gesamtergebnis.

Am Dienstagmorgen kurz vor dem Ausschuss für Infrastruktur, Stadtentwicklung und Umwelt lag den Grünen im Rathaus das selbst in Auftrag gegebene Gutachten von Andreas Guhl (Forstwirt, LWK-zertifizierter Baumkontrolleur, Gärtnermeister aus Essen) zu den Bäumen am Hellpoth vor. Es wurde mit allen Aussagen des städtischen Gutachtens, das im Ausschuss veröffentlicht und erläutert wurde, abgeglichen und hat in allen Punkten zu wesentlichen Übereinstimmungen geführt.
Das ist ein sehr erfreuliches Gesamtergebnis. Die Grünen zeigen sich mehr als zufrieden. Wir haben Gewissheit, dass unsere Bedenken richtig waren; das hat sich von zwei verschiedenen Seiten bestätigt, geprüft von ausgewiesenen Fachleuten. Ein guter Tag für Schwerte.

[mehr]

 

14.06.2017 Kastanien am Hellpoth können stehenbleiben: Kein Pilz- oder Bakterienbefall und gute Standsicherheit!

Am letzten Mittwoch – 7.6.2017 - waren die Grünen mit einem eigens bestellten Gutachter vor Ort am Hellpoth, um die Kastanien und Ahorne begutachten zu lassen,
Andreas Guhl, Forstwirt, zertifizierter Baumkontrolleur, Gärtnermeister und Agrartechniker, führte seine Baumbegutachtung öffentlich durch, indem er jeden Baum in Anwesenheit der Nachbarn und der Grünen durchging, um die Standsicherheit und die Vitalität der Bäume zu bewerten.

[mehr]

 

14.06.2017 GRÜNE fallen nicht um sondern wägen ab

Nein, es hat bei uns GRÜNEN im Rat keine "Umorientierung" stattgefunden wie die LINKE in der Ruhrnachtrichten und im Blickwinkel zu wissen meint!

Wir haben dazu Stellung bezogen:
Sozialer Wohnungsbau mit bezahlbaren Mieten für Schwerter Bürgerinnen und Bürger auf der einen Seite.

[mehr]

Erhalt der Ruhrauen als wichtiger Bestandteil von Hochwasser- und Klimaschutz, Artenvielfalt auf einem für die Natur wichtigen Blüh- und Wiesenbereich auf der anderen Seite.
Ruhrauen
Die Entscheidungen in den städtischen Gremien sind längst nicht gefallen und auch die Erörterungen bei den GRÜNEN im Rat sind noch nicht endgültig zu Ende geführt. Aber es zeichnet sich bei uns eine klare Positionierung gegen die Bebauung und für den Erhalt der Fläche als Blühwiese und Grünfläche ab - naturnah oder naturbelassen ohne Ausbau jedweder Art zu einem Naherholungsgebiet!

Wir brauchen in Schwerte derartige Flächen, wir brauchen mehr Entsiegelung von Flächen statt Versiegelung, die Ruhr braucht die Fläche als Überschwemmungsgebiet - und "das Klima braucht sie sowieso"!

In Zeiten des Klimawandels, der immer noch steigenden Belastung durch Feinstaub und Stickoxide u.a.m. muss das in Schwerte existierende Klimaschutzkonzept aus dem Jahr 2013 weiterentwickelt werden, um noch mehr an Maßnahmen für einen sozialverträglichen Klimaschutz zu entwickeln und festzuschreiben.

Dafür werden sich die GRÜNEN im Rat engagieren und das wird auch maßgeblichen Einfluß auf die Entscheidungsfindung in Sachen Bebauung des FAB-Geländes haben!

Und wenn so entschieden werden sollte, ist das kein Beschluss der GRÜNEN gegen Sozialen Wohnungsbau! Stattdessen wird nach anderen Bebauungsmöglichkeiten für bezahlbare Wohnungen in Schwerte geschaut werden müssen. Da gibt es leider nicht mehr so ganz viele Flächen aber doch die eine oder andere!

[weniger]

07.06.2017 Grüne lassen sich zum Planungsstand der GWG-Wohnbebauung informieren

Die Fraktion der GRÜNEN im Rat hatte den städtischen Chefplaner Adrian Mork zum Vor-Ort-Termin zur Schützenstr. auf das Gelände des ehemaligen Freizeit- und Allwetterbad (FAB) eingeladen, um von ihm zu hören wie die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft Schwerte (GWG) dort ihr neues Wohnprojekt plant.

[mehr]

 

30.05.2017 Bäume am Hellpoth müssen erhalten bleiben.

Dem bürgerschaftlichen Engagement von Anwohnern und anderen Schwertern und dem Einsatz des Bürgermeisters ist es offenkundig zu verdanken, dass eine für die Altstadt "verheerende" Baumfällaktion zumindest vorläufig verhindert werden konnte.

[mehr]

 

25.05.2017 GRÜNE in Schwerte beim Stadtradeln 2017 dabei!

Liebe Grüne Mitglieder,
wahrscheinlich wisst ihr, dass vom 3. bis 23. Juni wieder die Aktion Stadtradeln durchgeführt wird.

[mehr]

Wir Grüne haben bereits ein Team in Schwerte gebildet, für das wir viele weitere Mitstreiter bzw. Mitfahrer suchen.
Was heißt das? Jede und jeder trägt die in dieser Zeit geradelten Kilometer auf die Website Stadtradeln.de ein, egal ob privat oder beruflich, ob in oder außerhalb Schwertes, ob alleine gefahren oder mit anderen; egal ob allein mit Muskelkraft oder mit elektrischer Unterstützung – alles zählt!
Also alle Radfahrer unter euch: meldet euch wenn möglich beim Team „Die Grünen“ an.

Ihr geht auf die Seite www.stadtradeln.de/schwerte  und registriert euch.
Dabei werdet ihr gefragt, für welches Team ihr radeln wollt.
Es gibt bisher sechs oder sieben in Schwerte, ihr wählt hoffentlich das Team „Die Grünen“ und dann gehts am 3. Juni mit dem Strampeln los!

Es wäre schön, wenn ihr mitmacht!
Euer Vorstand

[weniger]

28.04.2017 Im Landtagswahlkampf wollen die Grünen Schwerte auf Massentierhaltung und unzureichenden Artenschutz aufmerksam machen.

An den Infoständen der Grünen an der Pannekaukenfrau wird den Besucherinnen und Besuchern und deren Kindern die Möglichkeit gegeben, kleine süße Schweinchen aus der Massenhaltung zu befreien. Und zwar mit einem Angelspiel.

[mehr]

Als Belohnung fürs Schweine-Befreien gibt es Belohnungen für die Kleinen und die Großen.
Der Stand ist von 09:30 Uhr bis 13:00 Uhr aufgebaut.

Die Grünen stehen selbstverständlich auch für inhaltliche Gespräche zur Verfügung.

Außerdem gibt es diesen Samstag, den 29.4. von 9.30 bis 13.00 Uhr die Möglichkeit Insektenhotels zu basteln.

[weniger]

27.04.2017 Pressemitteilung - Heike Pohl verlässt das Welttheater - KuWeBe-Vorstand hat versagt

Das platzt wie eine Bombe: Heike Pohl verlässt das Welttheater.
Das ist nicht nur für das Welttheater, sondern für die Kultur in Schwerte ein Desaster!

[mehr]

 

24.4.2017 - GRÜNER Auftakt des Strassenwahlkampfs: Bärlauchbutter und Argumente

Am letzten Samstag startete der OV Schwerte der GRÜNEN den diesjährigen Strassenwahlkampf für die Landtagswahl am 14.Mai 2017.
Mit dem Infostand am Platz der Pannekaukenfrau in der Schwerter Innenstadt konnten zahlreichen Bürger*Innen Argumente an die Hand gegeben werden, warum es in diesem Jahr besonders wichtig ist, a) wählen zu gehen und b) Grün zu wählen.

[mehr]

Herbert-GoldmannIn den gegenwärtigen Zeiten des Populismus und insbesondere des Rechtspopulismus müssen deutliche Signale gesetzt werden, die da heißen „demokratisch wählen – Grün wählen“.
NRW braucht auch den kommenden Jahren und der kommenden Legislaturperiode weiterhin Grüne Perspektiven, Grüne Ideen und Grüne Köpfe.

An den folgenden vier Samstagen werden die Schwerter GRÜNEN mit ihrem Infoststand wieder versuchen, möglichst viele Schwerter*Innen davon zu überzeugen.

Gefreut haben wir uns, dass Herbert Goldmann (Foto), Landtagsabgeordneter der Grünen und Kandidat für die Wahl am 14. Mai den Stand besucht hat und den Bürgern für Fragen zur Verfügung stand.

Außerdem konnte ein Musiker mit seinem Saxofon angeheuert werden, für den Stand und am Stand der Grünen zu musizieren – Wirklich klasse!

[weniger]

08.04.2017 Grüne: Mut zu neuen Lösungen - Schwerte braucht die neue Wegeverbindung

Die neue Wegeführung entlang der alten Stadtmauer in Richtung Rohrmeisterei ist als ein wichtiger Bestandteil der gesamten Innenstadtentwicklung zu sehen, die als Integriertes Handlungskonzept Innenstadt von allen Fraktionen beschlossen wurde. Insofern darf der Streckenverlauf nicht allein bestimmt werden von Einzelinteressen einiger Weniger, sondern muss im Sinne der Allgemeinheit für eine attraktivere Innenstadt entschieden werden, so die Grünen.

[mehr]

 

31.01.2017 Grüne Viktoria zum 14. Mal als Würdigung des Bürgerschaftlichen Engagements verliehen

Am 31.1.2017 wurde die Grüne Viktoria 2016 als Würdigung des Bürgerschaftlichen Engagements zum 14 Mal von den Schwerter Grünen verliehen.
Ausgezeichnete Preisträger waren diesmal Dr. Mathias Geck und sein Team für „Grüne Viktoria contra Riesenbärenklau“

[mehr]

 

Bündnis 90/Die Grünen

Ortsverband Schwerte
Maximilian Reinert/Claudia Weigel
Rathausstr. 31
58239 Schwerte

Fon: 01520-4165609
eMail: info@gruene.schwerte.de oder maxreinert@gmx.de

 

Die Grünen im Rathaus
Rathausstr. 31
58239 Schwerte

Fon: 02304 104 384
gruene.fraktion@stadt-schwerte.de

Öffnungszeiten
Montag von 16.00 – 18.00 Uhr
Dienstag + Donnerstag von 12.00 – 14.00 Uhr

 

 

Links

Zur Bundespartei
Zur Bundestagsfraktion
Zu den Grünen NRW
Die Grünen bei Facebook
Die Grüne Jugend in Schwerte
Unser Kanal auf YouTube
Imagefilm Schwerte
Zum Welttheater der Straße
Werde Mitglied bei den Grünen
Stell die Weichen auf Zukunft