Erstwählendenbrief

Es war bisher auch bei uns so üblich, Erstwähler*innen mit einem personalisierten Brief vor ihrer ersten Wahl anzuschreiben. Eure Adressdaten dürfen wir bei der Stadt erbitten, sodass wir jede*n Erstwähler*in in Schwerte anschreiben könnten.
In diesem Jahr haben wir uns dagegen entschieden.
Zum einen sind wir der Meinung: „Deine Daten gehören dir“ und wir hatten schon immer arge Bauchschmerzen, zu Wahlwettbewerbszwecken bei der Stadt als Partei deine Daten anzufragen nur aus „die Anderen machen es doch auch“ Gründen.
Zum anderen ist es natürlich eine Entscheidung für die Umwelt. Es wird zu Wahlzeiten viel zu viel produziert, um die Wähler*innen zu informieren. Da sollten wir gerade im digitalen Zeitalter andere Wege finden, um junge Menschen zu erreichen.
Deshalb findet man den Brief auf unserer Website und auf unseren Social-Media Kanälen.
 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel