Grüne bringen Photovoltaikförderung auf den Weg

 

Mit breiter Zustimmung wurde in der ersten Sitzung des AUKM am 9.2.21 der Antrag der Grünen zur städtischen Förderung neuer Photovoltaikanlagen in Schwerte angenommen – ein konsequenter Schritt in die richtige Richtung, so befanden die Ausschussmitglieder mehrheitlich, ausgenommen allerdings die der SPD.

Wer sein privates Haus mit einer Photovoltaikanlage aus- oder nachrüstet, soll 1.000 Euro Zuschuss von der Stadt erhalten können – zunächst soll diese Förderung für 50 solcher Anlagen haushalterisch eingeplant werden.

Schwerte wird hiermit ganz konkret umsetzen, was so dringend gebraucht wird: Anreize schaffen, damit schon vorhandene Flächen für regenerative Energiegewinnung genutzt werden, ganz im Zeichen der Energiewende und mit dem Ziel einer klimaneutralen Stadt Schwerte. Eine Ratsmehrheit für diesen Antrag vorausgesetzt könnten die ersten investitionsfreudigen Schwerter BürgerInnen noch dieses Jahr von der Förderung profitieren.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel