Reinhard Streibel

58239 Schwerte
0157-5615 60 19
eMail: reinhardstreibel@web.de

Warum bin ich bei den Grünen und seit wann?

Ich bin seit einigen Jahrzehnten Wähler der Grünen Partei habe mich dann 2012 entschieden, nicht nur Grün zu wählen, sondern auch für Bündnis 90/Die Grünen in Schwerte aktiv zu werden: wichtige Wahlen standen an und ich wollte ein Stück dazu beitragen, diese auch zu einem guten Erfolg zu führen!
Den Ortsverband gab es damals nur noch auf dem Papier und so haben einige Mitstreiter und ich begonnen, dem OV wieder Gewicht zu verleihen, was in der Folge auch gut gelungen ist.
In den Rat wollte ich zu diesem Zeitpunkt nicht, weil ich noch voll im Berufsleben als Sozialarbeiter bei der AWO ausgelastet war. Doch erstens kommt es anders … Die Kommunalwahlen 2014 haben ein so gutes Ergebnis für die Schwerter Grünen gebracht, dass es nicht bei den bisherigen 4 Mandaten blieb, sondern ein Fünftes errungen werden konnte – so war ich drin im Schwerter Stadtrat!

Was ist für mich in Schwerte das zentrale Thema?

Das zentrale Thema für Schwerte und die Welt ist natürlich die Klimakatastrophe mit all den Folgen, die damit einhergehen. Und so muss sich nach meinem Eindruck alles (zumindest das meiste) um dieses Thema drehen. Alle Entscheidungen müssen der Frage unterworfen werden, ob klimarelevante Fragen ausreichend berücksichtigt worden sind. Das trifft natürlich in erster Linie unser Thema Stadtentwicklung, zieht sich aber auch durch viele andere Themenbereiche durch.

Anders als bei manchen anderen Fragen erteile ich mittlerweile in Sachen Klimawandel der Politik der kleinen Schritte eine Absage: Schritt-für-Schritt-da-kommt-ein-jeder-mit passt nicht mehr!
So bin ich eher ein Anhänger von Robert Habecks Aussage „Radikale Fragen brauchen radikale Antworten“! Sicher braucht es Mehrheiten zum Durchsetzen grüner Ideen. Aber da hilft uns der kleinste gemeinsame Nenner nicht mehr weiter.

Das Thema Mobilität ist dabei ein ganz wichtiger Teilbereich: so setze ich mich für einen klar verbesserten ÖPNV mit engerer Taktung und neuen Schnellbuslinien ein, für mehr und bessere Radwege und Radabstellanlagen, für ein generelles Tempo 30 in der Stadt.

Was macht mir bei den Grünen am meisten Spaß?

In der Fraktion sind wir ein gutes Team und es macht bei allen Widrigkeiten großen Spaß, mit den Mitstreiter*innen in der Fraktion zusammen zu arbeiten. Natürlich gibt es auch unterschiedliche Meinungen und mehrheitliche Entscheidungen. Aber bisher laufen solche Prozesse sehr konstruktiv ab und das soll auch so bleiben.
Spaß macht mir auch unser neue Newsletter, den es seit Oktober 2018 in Schwerte von uns gibt. Hier berichten wir über aktuelle Themen der Kommunalpolitik, machen unsere Arbeit im Rat und seinen Ausschüssen transparent und weisen auch immer wieder auf grüne Themen der Landes-, Bundes- und Europapolitik hin.
Wichtig noch: seit Ende 2018 habe ich die Gelegenheit, als Mitglied im Vorstand des Kreisverbandes Unna von Bündnis90/Die Grünen Schwerter Interessen – aber nicht nur das – zu vertreten.

Meine Schwerpunkte sind:

Soziales und Gesundheit; Nachhaltige Stadtentwicklung; Haushalt, Wirtschaft und Finanzen; Transparenz und letztlich der Newsletter.